Skip to main content

Zingst

Der Ostseeort Zingst befindet sich zwischen Rostock und Stralsund auf der etwa 45 Kilometer langen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Umgeben von Ostsee und Bodden ist Zingst Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Zu erreichen ist der Ferienort im östlichen Teil der Halbinsel per Auto, Bahn oder Bus. Von Berlin fährt man über die A19, von Rostock über die A20.

Freizeitangebote: Baden, Windsurfen, Angeln, Fischen

In Zingst gibt es eine Vielzahl an Freizeitangeboten. Im Hochsommer eignet sich die Region besonders für einen Badeurlaub. Des Weiteren können Besucher Wassersportarten wie Windsurfen, Kitesurfen oder Katamaransegeln ausüben. Zwischen Mai und September finden regelmäßig Anfängerkurse statt. Wer sich lieber mit einem Boot aufs Wasser begeben möchte, findet beim Bootsverleih diverse Ausführungen vom Ruder- bis zum Motorboot. Auch Angler kommen auf ihre Kosten: An Stränden und Boddengewässern darf gefischt werden; hierzu ist neben dem Fischereischein eine Angelkarte notwendig. Das Gebiet um Zingst verfügt über gut ausgebaute Fahrradwege. Die Halbinsel lässt sich daher problemlos bei einer Radtour erkunden. Zudem verbinden die Strecken weitere Ostseebäder der näheren Umgebung miteinander. In Zingst gibt es zahlreiche Fahrradverleihe.

Zingst

Zingst ©iStockphoto/aldorado10

Wandern

Ebenso gut ausgebaut ist das Netz an attraktiven Wanderwegen. Der Nationalpark bietet eine Vielzahl an Wegen für alle Voraussetzungen und Altersgruppen, von kurzen Spazierwegen bis zu mehrstündigen Wanderungen, die Kondition erfordern. Sportlich ambitionierte Urlauber können in Zingst außerdem an regelmäßig stattfindenden Nordic-Walking-Treffen teilnehmen. Im Ort werden geführte Spaziergänge angeboten, bei denen Informationen zur Geschichte und Gegenwart der Gemeinde erläutert werden.


Kajak fahren und Reiten

Naturfreunde können den Nationalpark auch im Kajak erkunden. Geführte Touren bieten selbst unerfahrenen Paddlern Gelegenheit, im Ein-Personen-Kajak die Umgebung aus einer neuen Perspektive zu begutachten. Alternativ können Kajaks ausgeliehen werden. Der 800 Hektar große Osterwald eignet sich hervorragend für Reitausflüge. Zusätzlich ist es von Oktober bis Ostern möglich, am Strand von Zingst zu reiten. Für weitere sportliche Aktivitäten stehen eine Halle für Tennis und Badminton, ein Minigolfplatz sowie eine Schießsportanlage bereit.

Museumshof und Bernsteinzimmer

Auch kulturell und historisch hat Zingst etwas zu bieten. Dafür sorgt vor allem der Museumshof. Hier findet sich etwa das Heimatmuseum, das Einblicke in die Zingster Vergangenheit gewährt. Die Pommernstube ist Laden und Werkstatt zugleich. Besucher können dort Kunsthandwerk, Schmuck und regionale Produkte erstehen oder mit Materialien wie Filz oder Bernstein selbst kreativ werden. Diverse Bernsteinobjekte und Fossilien werden im Bernsteinzimmer ausgestellt. Schmuckstücke aus dem Edelharz entstehen in der Bernsteinwerkstatt, die ebenfalls zum Museumshof gehört. Ergänzt wird das Kulturangebot durch regelmäßige Konzerte. Klassische Musik mit Klavier oder Orgel ist dabei ebenso vertreten wie Jazz und Blues. Weiter finden das ganze Jahr über Feste und Märkte statt, wie etwa zur Advents- oder Osterzeit. Im Sommerhalbjahr kann wöchentlich auf dem Bio- und Erlebnismarkt gestöbert und eingekauft werden. Potenzielle Schlechtwetter-Aktivitäten sind Workshops, z.B. zum Thema Fotografie, Vorträge oder ein Kinobesuch.

Übernachtungsmöglichkeiten

Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten ist breit gefächert. Zur Auswahl stehen Hotels, Apartments, Ferienwohnungen und -häuser sowie Pensionen. Von der einfachen Unterkunft mit Selbstverpflegung bis zum Luxushotel mit jeder Menge Komfort ist in Zingst alles vorhanden.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist von Mai bis September. Die Sommermonate eignen sich zum Baden und stellen die Hochsaison dar. Günstigere Preise locken in der Nach- und Nebensaison. Der Herbst verspricht am meisten Erfolg bei der Bernsteinsuche. Zwischen Oktober und Mai lernen Besucher Zingst von einer ruhigeren Seite kennen. In der Region befinden sich diverse weitere Kurorte und Ostseeheilbäder wie Prerow, Ahreshoop, Wustrow oder Born. Diese können bei Tagesausflügen, beispielsweise mit dem Fahrrad, besucht werden.

Top Artikel in Orte an der Ostsee