Skip to main content

Warnemünde

Warnemünde ist ein Ostseebad und Stadteil von Rostock. Der Ort befindet sich nördlich dieser Hansestadt im Bundesland Meckenburg-Vorpommern. Am besten erreicht man Warnemünde mit dem Auto von Rostock aus auf der Bundesstraße 103. Natürlich ist aber auch eine Anreise mit Bus und Bahn kein Problem. Vom Rostocker Hauptbahnhof fährt beispielsweise regelmäßig eine S-Bahn bis nach Warnemünde.


Als Urlaubsort an der Ostsee ist Warnemünde vor allem bei Badeurlaubern sehr beliebt, denn hier findet man einen 150 Meter breiten traumhaften Sandstrand – den breitesten an der gesamten deutschen Ostseeküste. Im Sommer finden in der Stadt regelmäßig interessante Veranstaltungen statt, die bekanntesten sind die Warnemünder Woche und die sogenannte Hanse Sail. Die Warnemünder Woche ist eine der größten Segelveranstaltungen in Deutschland – etwa 2.000 Teilnehmer starten bei diesem Event auf hohe See. Ähnlich spannend ist die Hanse Sail – bei diesem Event hat man die Möglichkeit, unzählige Segel- und Kreuzfahrtschiffe aus nächster Nähe zu betrachten.

Doch nicht nur diese Ereignisse machen Warnemünde zu einem beliebten Anlaufpunkt für Touristen, in der Stadt kann man noch zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten entdecken. Als eines der Wahrzeichen von Warnemünde gilt der 37 Meter hohe Leuchtturm. In den Monaten von April bis Oktober können Urlauber diesen besteigen und haben von oben einen schönen Panoramablick über die gesamte Stadt. Auch der Seepromenade dieses Ostseebades sollte man unbedingt einen Besuch abstatten – diese mündet in einen Planetenwanderweg, der nicht minder interessant ist. Unmittelbar bei der Seepromenade befindet sich der Kurpark des Ortes. Auf der hier befindlichen Freilichtbühne kann man in den Sommermonaten regelmäßig interessanten Konzerten lauschen. Tierliebhaber können in Warnemünde ein Robben-Forschungszentrum besichtigen und so diese Tiere aus nächster Nähe betrachten.


Natürlich sollte man auch den Hafen der Stadt Warnemünde besichtigen. Die schönsten und größten Kreuzfahrtschiffe der Welt laufen hier regelmäßig ein – ein Ereignis, welches immer wieder zahlreiche Besucher anlockt. Gerne werden auch die am Hafen angebotenen Hafenrundfahrten von Touristen genutzt – eine schöne Gelegenheit, Warnemünde mal von einer anderen Seite kennenzulernen.


Warnemünde

Warnemünde ©iStockphoto/RicoK69

Der Ortskern der Stadt ist gut erhalten und beeindruckt mit seinen engen Gassen. Immerhin war Warnemünde einst ein altes Fischerdorf, welches sich im Laufe der Jahre zu einem modernen Ostseebad gemausert hat. Hauptanziehungspunkt in der Innenstadt aber ist die wunderschöne Kirche – unbedingt ein Foto wert. Kulturell interessierte Touristen wiederum sollten dem Heimatmuseum einen Besuch abstatten – dieses informiert sowohl über die Geschichte des Ortes als auch über Schifffahrt im Allgemeinen.

Ein Besuch der Stadt Warnemünde lohnt vor allem in den Sommermonaten. Dann nämlich kann man sich in Warnemünde wunderbar am Strand entspannen. Doch auch im Winter ist Warnemünde einen Besuch wert, immerhin hat ein Winterspaziergang am Strand auch durchaus seinen Reiz. Die Stadt Warnemünde lebt, vor allem im Sommer, hauptsächlich vom Tourismus. Dementsprechend viele Hotels, Restaurants und maritime Kneipen stehen den Besuchern hier zur Verfügung.

Unweit der Stadt Warnemünde befinden sich zahlreiche andere sehenswerte Orte. Die Hansestadt Rostock steht dabei in der Gunst der Besucher ganz weit oben, doch auch der Ort Ribnitz-Damgarten sollte in die Reiseplanung einbezogen werden. Hier gibt es unter anderem die Boddentherme und ein interessantes Bernsteinmuseum.

Top Artikel in Orte an der Ostsee