FKK Urlaub an der Ostsee

Besonders am ostdeutschen Strand der Ostsee sind viele FKK-Strände anzutreffen, weil diese Art des Badens dort vor der Wiedervereinigung im Jahr 1990 sehr verbreitet war. Im Laufe der nachfolgenden Jahre ist dieser Trend zwar etwas zurückgegangen, aber noch heute laden lange Sandstrände z.B. auf dem Darß zum FKK-Baden und zum Urlaub ein. Besonders in der Hauptsaison im Juli und im August sind die Strände dort gut besucht. Aber auch im Juni kann das Wetter schon sehr sonnig und angenehm warm sein. Im September hat die Ostsee oft noch ansprechende Badetemperaturen und überrascht mit einem herrlichen Altweibersommer.


FKK-Campingplatz am Rosenfelder Strand

Auch im westlichen Teil der Ostsee sind zahlreiche Urlaubsmöglichkeiten für Anhänger der Freikörperkultur vorhanden. Bekannt ist der FKK-Campingplatz am Rosenfelder Strand in Ostholstein nahe Heiligenhafen. Direkt im Naturschutzgebiet lädt ein großes weitläufiges Gelände zu einem entspannten Urlaub für Anhänger der Freikörperkultur ein. Der Campingplatz ist auch sanitärtechnisch gut ausgestattet, Lebensmittelmarkt und Gaststätte garantieren eine gute Versorgung. Familien mit Kindern aber auch sportbegeisterte Urlauber finden hier genügend Angebote.

FKK Urlaub an der Ostsee

FKK Urlaub an der Ostsee

Doc RaBe – Fotolia.com

Wer nur einen FKK-Ostseestrand sucht und in einer normalen Unterkunft übernachten möchte, wird im gesamten Ostseegebiet pfündig. Auf den Webseiten der Ostseebäder ist die Lage der FKK-Strände ausgewiesen. So ist es möglich, eine Unterkunft in der Nähe zu finden. Ganz gleich ob Sie sich in Boltenhagen oder auf der Insel Poel am Timmendorfer Strand befinden, für FKK-Urlauber ist immer ein Strandbereich reserviert.

Meschendorfer Strand

Nahe Rerik ist im Ortsteil Meschendorf ein Campingplatz gelegen, der einen Strandzugang zum FKK-Strand enthält. In dieser Region ist der Strand sehr natürlich und teilweise mit Steilküstenabschnitten versetzt. In der Hochsaison ist es für Tagesurlauber schwierig, am Meschendorfer Strand einen Parkplatz zu finden. Wer in einer Ferienunterkunft in der Nähe wohnt, sollte zum Baden mit dem Fahrrad anreisen. Im Ostseebad Kühlungsborn sind die FKK-Strandabschnitte am Ortsrand gelegen, östlich auf dem Weg nach Heiligendamm und in westlicher Richtung nahe dem Zeltplatz. In Warnemünde ist Richtung Diedrichshagen ein FKK-Strand zu finden.

Fischland-Darß-Zingst

Ein Eldorado für FKK-Urlauber ist die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Lange Strandabschnitte am Weststrand sind von Unterkünften in Ahrenshoop oder Born aus gut mit dem Fahrrad zu erreichen und die kleinen Fischerorte sind mit ihren reetgedeckten Häusern eine Augenweide. Im Ostseebad Prerow gibt es einen großen Campingplatz direkt am feinen Sandstrand in den Dünen. Ein Abschnitt ist nur für FKK-Camper reserviert. Wer keine Lust zum Baden oder Sonnen hat, kann durch das weitläufige Waldgebiet direkt am Zeltplatz wandern oder den nahegelegenen Leuchtturm erkunden.

Insel Hiddensee

Ruhige FKK-Strandabschnitte erwarten die Urlauber auf der Insel Hiddensee, die nur mit dem Fahrrad zu befahren ist. Autos müssen im Fährhafen auf der Insel Rügen bleiben. Auf Rügen selbst sind lange Strandabschnitte auf der Halbinsel Mönchsgut für FKK-Urlauber reserviert, es empfiehlt sich eine Unterkunft in Lobbe oder Thiesow. Schöne FKK-Strände sind auch auf der Insel Usedom mit ihren Kaiserbädern anzutreffen, hier ist der Strand besonders feinsandig.